feldmusikstraettligen
rahmen

Bericht + Impressionen Passivkonzerte vom 30. April / 1. Mai 2016

Am Samstagabend, 30. April 2016 und Sonntagnachmittag, 1. Mai 2016 lud die Feldmusik Strättligen zu den traditionellen Passivkonzerten im Bärensaal Thun-Dürrenast ein. Bereits vor dem Konzert wurden die Besucherinnen und Besucher vom aufwändig dekorierten Saal sowie passenden Dschungelgeräuschen auf das bevorstehende Konzert unter dem Motto "Jambo Africa" eingestimmt. Nach einem kurzen ersten Abstecher nach Afrika mit dem Eröffnungsmarsch "Army of the Nile" blieb die FMST im weiteren  Verlauf des ersten Teils musikalisch zunächst in europäischen Gefilden. Mit dem ruhigen aber wunderschönen "Morgens um Sieben", dem eingängigen Walzer "Sommernacht in Prag" und der rassigen "U-Boot Polka" wurden drei ganz unterschiedliche Stücke geboten, welche von den Besuchern im gut gefüllten Bärensaal mit viel Applaus honoriert wurden. Vor der Pause brillierte dann die Tambourengruppe mit einem Showstück, welches von der Tambourenleiterin Andrea A. Hauert komponiert wurde.

Nach der Pause überraschte die FMST das Publikum mit einem Kostümwechsel. Anstelle der Uniform hatten sich die Musikantinnen und Musikanten mottogerechte Gewänder übergeworfen. Nebst afrikanischen Dorfbewohnerinnen und -bewohnern waren auch stammesangehörige der Massai, Safari-Touristen, ein Ranger und gar einige wilde Tiere zugegen. Unter der sicheren Leitung von Stammeshäuptling Christoph Hertig wurde der zweite Konzertteil präsentiert, welcher mit vielen bekannten Melodien - unter anderem "The Lion sleeps tonight", "We are the World" und "Baby Elephant Walk" - angereichert war. Den Höhepunkt des Konzerts bildete das Titelgebende Konzertstück "Jambo Africa" aus der Feder von Mario Bürki. Mit diesem Stück wird die FMST auch am diesjährigen Kreismusiktag am 4. Juni 2016 in Thierachern antreten. Abgeschlossen wurde das Konzert mit dem weltberühmten "The Lion King" von Elton John. Das Publikum war von unserer Darbietung begeistert und würdigte dies mit anhaltendem Applaus, so dass wir mit "Corinna, Corinna" und "Mit klingendem Spiel" noch zwei Zugaben präsentieren durften.

Nach dem Konzert öffnete unsere "Jambo Bar", welche ebenfalls dem Motto entsprechend gestaltet war, ihre Pforten. Hier konnte auf den gelungenen Auftritt angestossen und bis tief in die Nacht gefeiert werden... 

Die beiden Konzerte verliefen aus musikalischer Sicht nahezu optimal, was uns Musikantinnen und Musikanten natürlich sehr freute. Noch mehr freute uns allerdings die Tatsache, dass das Konzert auch beim Publikum super angekommen ist. Die vielen positiven Feedbacks entschädigen für den Aufwand der letzten Monate natürlich auf ganzer Linie!

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für das zahlreiche Erscheinen am Konzert. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei all jenen, die uns in irgendeiner Form - sei es mental oder finanziell - unterstützt haben und zu dem gelungenen Wochenende beigetragen haben. Merci viu mau!

Nun wünschen wir euch einen tollen, warmen und erholsamen Frühling! Unser nächster Auftritt findet dann am Samstag, 4. Juni 2016 im Rahmen des Kreismusiktages in Thierachern statt.

Bis bald, eure Feldmusik Strättligen! ;-)

Impressionen von den Passivkonzerten finden Sie hier.

pdfBericht Thuner Tagblatt vom 3. Mai 2016

pdfProgrammflyer Passivkonzerte 2016

Impressionen vom Coop-Weihnachtsmärit und Chlousehöck

In der Fotogalerie findet Ihr ab sofort die Impressionen von unserem Adventskonzert beim Coop-Weihnachtsmärit und vom Chlousehöck / Helferfest beim Probelokal.

Impressionen Adventskonzert Coop Strättligenmarkt 06.12.2015

Impressionen Chlousehöck / Helferfest beim Probelokal 06.12.2015

Liebe Grüsse & weiterhin schöne Adventszeit
Eure Feldmusik Strättligen 

Bericht + Impressionen Matinée-Konzert vom 15. November 2015

Am 15. November 2015 lud die Feldmusik Strättligen wiederum zum Matinée-Konzert in die Aula des Gotthelf-Schulhauses Thun ein. Auch in diesem Jahr wurden wir vom grossen Publikumsinteresse überwältigt. Es ist heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich, dass man als Blasmusikverein vor einem vollen Saal auftreten kann. Deshalb an dieser Stelle ein ganz grosses Dankeschön an all unsere Fans! ;-)

Hochmotiviert und mit viel Spielfreude präsentierten wir die Stücke, welche wir zuvor während dreier Monate intensiv geübt hatten. Zur Freude der Anwesenden war das Programm mit vielen bekannten Melodien gespickt und deckte ein breites Spektrum an Literatur ab. Das Publikum liess sich von unserer Darbietung mitreissen und belohnte uns Stück für Stück mit kräftigem Applaus. Die beiden von Corina Stutz wunderschön interpretieren Pianosoli kamen beim Publikum besonders gut an, mit der gefühlvoll intonierten "Ballade pour Adeline" sorgte sie gar für Hühnerhautstimmung und helle Begeisterung. Auch die Zugabe "Celtic Crest", welche zur Überraschung des Publikums mit Dudelsackklängen begleitet wurde, stiess auf viel Resonanz. Wir sind glücklich, dass uns das Konzert so gut gelungen ist und dass das Publikum Freude daran hatte. Wir durften für unsere Darbietung erneut sehr viele Komplimente entgegennehmen. Viele Besucherinnen und Besucher betonten, dass dieses Konzert eines der besten gewesen sei, die wir je gespielt hätten. Solche Rückmeldungen sind natürlich des Musikanten höchster Lohn und erfüllen uns mit sehr viel Stolz. Wir hoffen und werden alles daran setzen, unserem treuen Publikum auch in Zukunft solch schöne Konzerte bieten zu können.

Mit diesen Eindrücken und dem bevorstehenden letzten Auftritt des Jahres, nämlich dem Adventskonzert beim Coop Strättligenmarkt vom 06. Dezember 2015, verabschiedet sich die Feldmusik Strättligen in die Winterpause und wünscht allen frohe Festtage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir sehen uns im 2016 wieder!

Liebe Grüsse Eure Feldmusik Strättligen

Impressionen vom Matinée-Konzert finden Sie hier.

pdfBericht Thuner Tagblatt vom 17. November 2015

pdfProgrammflyer Matinée-Konzert 2015

Bericht + Impressionen der Schüürparty vom 29./30. August 2015

Auch in diesem Jahr zeigte sich Petrus von seiner grosszügigen Seite und bescherte der Festgemeinde ein Bilderbuchwochenende mit hochsommerlichen Temperaturen. Die optimalen Bedingungen lockten insbesondere am Samstagabend zahlreiche Besucherinnen und Besucher auf das Chilbi-Gelände. Diese wurden u.a. von der Freetime-Jazzband Thun oder der Musikgesellschaft Koblenz mit feinster Blasmusik unterhalten und konnten sich mit leckeren Grillwaren verpflegen. Am Samstagabend erfreute sich auch unsere Stallbar an den zahlreichen Partygängern, während DJ Miggu für ausgelassene Stimmung sorgte. An beiden Tagen konnten die Besucherinnen und Besucher zudem ihr Glück bei diversen Spielen wie z.B. Zwirbele, Tombola oder Büchsen-Werfen versuchen. Für unsere jüngsten Gäste stellte das neu angebotene Kinderschminken ein Highlight dar. Alles in allem können wir auf einen weiteren äusserest gelungenen Event zurückblicken und danken euch für die rege Teilnahme! Nun freuen wir uns bereits auf die Schüürparty 2016. Sobald das Datum bekannt ist, werden wir es hier auf unserer Homepage publizieren. Bis dann. :-)

Impressionen der Schüürparty 2015

pdfFlyer Schüürparty 2015

Rückblick: Impressionen der Schüürparty 2014

Rückblick: Impressionen der Schüürparty 2013

Bericht + Impressionen Kreismusiktag vom 30. Mai 2015 in Allmendingen

Am 30. Mai 2015 war die Feldmusik Strättligen am Kreismusiktag in Allmendingen zu Gast. Nach dem vormittäglichen Empfang mit Züpfe, Käse und Weisswein durften sich die Mitglieder der FMST erst einmal im Festzelt ausruhen oder den musikalischen Vorträgen der anderen teilnehmenden Vereine lauschen. Die Strättliger selber kamen nämlich erst ganz zum Schluss der Konzertreihe zum Handkuss. Um 15:20 Uhr war es dann endlich soweit, die Feldmusik Strättligen durfte ihr Selbstwahlstück "Festa Paesana" dem zahlreich in der Mehrzweckhalle Allmendingen erschienenen Publikum präsentieren. Trotz relativ kurzer Vorbereitungszeit gelang uns auf der Bühne ein äusserst zufriedenstellender Auftritt, welcher auch den Zuhörerinnen und Zuhörern gefiel und mit grossem Applaus honoriert wurde. Auch der beurteilende Experte war vom Gehörten sehr angetan, konnte uns aber auch noch einige Tipps für die Zukunft mit auf den Weg geben.

Um 16:15 Uhr fiel dann der Startschuss zur Marschmusikparade durchs Dorf. Auch hier waren beide Strassenseiten vom zahlreich anwesenden Publikum gesäumt, was uns einen zusätzlichen Motivationsschub verlieh. So marschierten wir mit flottem Schritt über die etwas kurze Strecke und legten auch hier einen durchaus soliden Auftritt hin, was durch den Expertenbericht ebenfalls bestätigt wurde.

Nach dem anschliessenden Gesamtchor und der Veteranenehrung, bei welcher unser Ehrenmitglied Heinz Däppen zum kantonalen Veteranen ernannt wurde, stand das gemeinsame Abendessen auf dem Programm. Schliesslich liessen wir den Abend im Festzelt zum Partysound der ALPIN Vagabunden, welche für ordentlich Stimmung sorgten, ausklingen. Viele feierten bis spät nach Mitternacht...

Nachfolgend findet ihr einen Link zu den Impressionen sowie einen Link zur Tonaufnahme unseres Konzertvortrages:

Impressionen vom Kreismusiktag

mp3Festa Paesana (Tonaufnahme Konzertvortrag FMST)

Bis bald, eure Feldmusik Strättligen! ;-)

Die Feldmusik Strättligen

Die Feldmusik Strättligen, in den Quartieren der ehemaligen Gemeinde Strättligen stark verankert, bildet heute einen wichtigen Bestandteil im kulturellen Leben von Thun.

Die Strättlig-Musig legt grossen Wert auf ein vielfältiges und abwechslungsreiches Repertoire. Höhepunkte im Jahresprogramm bilden die Passivkonzerte im Frühjahr, die Schüürparty/Schorenchilbi im Sommer und das Matinée-Konzert im Herbst. Ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens ist die Pflege der Kameradschaft. Auch die Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und Aktivmitgliedern wird gezielt gefördert.